TCO

Ligarückrunde im Unterwasserhockey – der Höhepunkt der Saison

Der TCO hat am 15. und 16. Februar mit einer Rekordzahl von 19 Spieler*innen bei der Rückrunde der deutschen Unterwasserhockeyliga in Berlin teilgenommen. Diese Spieler*innen teilten sich in eine reine TCO-Mannschaft und eine Spielgemeinschaft, den Seepferdchen, auf.

Nach einer etwas schwächeren Hinrunde im Oktober in Hannover, konnte die erste Mannschaft des TCOs glänzen und blieb an diesem Spieltag ungeschlagen; mit zwei Unentschieden gegen die Ligasieger, ST Berlin, und den Zweitplatzierten, Black Marlins aus München. Damit reichte es für den dritten Platz und sie verdienten sich einen bronzenen Bären als Pokal mit nur drei Punkten Abstand zum deutschen Meister.

 

Platz Mannschaft Punkte
1. ST Berlin 21*
2. UWH München 1 21*
3. TCO Weinheim 18
4. TC Hannover 12
5. ETSV Elmshorn 8
6. UWH München 2 4
7. Spielgemeinschaft 0

*Entscheidung nach Tordifferenz

Höhepunkt des Spieltages war unser Spiel gegen den Erstplatzierten der Hinrunde, dem ST Berlin. Beide Teams waren in hervorragender Form und schenkten sich nichts. Dank der neuen Spielformation war der TCO offensiver aufgestellt, wodurch Stürmer Klaus die Chance bekam, mit dem Puck einmal quer durch die spielerlose gegnerische Poolseite zu sprinten und gegen die hier chancenlosen Berliner punkten konnte. Auch im weiteren Verlauf des Spiels kam es zu intensiven Duellen um den Puck. So konnten die gut trainierten TCOler*innen mit einer speziellen Technik, der sogenannten „Waschmaschine“, Wandkämpfe erfolgreich für sich gewinnen. Im Laufe der zweiten Halbzeit konnte die Berliner Manschaft einen Ausgleichstreffer erzielen und somit den Endstand von 1:1 besiegeln.

Die Spielgemeinschaft spielte zusammen mit Unterstützung dreier Spieler*innen des TC Hannover und einer Spielerin des ST Berlin. Für zwei TCOler*innen war dies ihre erste Turniererfahrung. Nach einer kurzen Findungsphase konnten die Seepferdchen den erfahreneren Mannschaften das Leben schwermachen. Trotzdem konnte leider noch kein Spiel gewonnen werden.

Nach zwei anstrengenden Ligatagen ging es für unsere erschöpften, aber auch zufriedenen Sportler*innen wieder zurück nach Heidelberg.

TCO-Spielerinnen in Rennes mit der Frauen-Nationalmannschaft

Auch dieses Jahr fand in Rennes in Frankreich das beliebte Frauenturnier statt. Fünf Spielerinnen des TCO reisten mit 11 weiteren deutschen Spielerinnen in die Bretagne, um auf dem zweitägigem Turnier für die bevorstehende WM in Australien gemeinsam Erfahrung zu sammeln.  16 Mannschaften aus v.a. französischen, spanischen, deutschen, belgischen und chinesischen Spielerinnen ließen das Turnier zu einer spannenden Veranstaltung werden.

Am Samstag, 25.01.20, wurden Spiele in gemischten Teams ausgetragen, was dem internationalen Austausch, dem Lernen von neuen Strategien, und vor allem dem Spaß zugute kam. Sonntags traten die Spielerinnen dann in den gewohnten Mannschaften gegeneinander an. Die 16 deutschen Spielerinnen wurde mit Verstärkung durch 4 französische Spielerinnen in 2 Teams aufgeteilt. Team 1 blieb in der Gruppenphase unbesiegt und erkämpfte sich in vielen spannenden Spielen Bronze! Dem zweiten Team fehlte es auch nicht an spannenden Spielen, und es erreichte den 11. Platz.
Alle Spielerinnen reisen mit guten Anregungen von Nationaltrainer Nathan ab und hochmotiviert beim nächsten Zusammentreffen wieder alles zu geben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.