TCO

27-29.November: Trainingswochenende in Heidelberg mit der deutschen Frauennationalmannschaft

Am Freitag, den 27.11. trafen sich die Hockeyspielerinnen der Nationalmannschaft zu einem Trainingswochenende in Heidelberg und einer abschließenden Turnierteilnahme in Mulhouse am Sonntag, 29.11. Da leider nicht alle Nationalspielerinnen daran teilnehmen konnten, waren wir ein recht kleines Team mit insgesamt nur sieben Spielerinnen.
Freitag und Samstag fanden in Heidelberg zwei Trainings statt bei denen wir gegen die Herren des TCO Weinheim angetreten sind, die von zwei Gästen des Unterwasserhockeys in München verstärkt wurden. Das war eine gelungene Vorbereitung für das Turnier am Sonntag, da Männer sehr stark aufspielten und uns kaum zu Torchancen kommen ließen. Ohne solche Gegner wäre das Wochenende bestimmt nicht so lehr- und erfolgreich gewesen. Auch Theoriestunden mit Videoanalyse wurden abgehalten um die Abstimmung in der Mannschaft zu verbessern und individuelle Fehler auszubügeln.
Top vorbereitet machten wir uns dann am Sonntag nach Mulhouse auf um an einem französischen Ligaspieltag außer Konkurrenz teilzunehmen. Dabei spielten wir zweimal gegen ein Herrenteam und auch gegen ein Frauenteam. Bei unseren Spielen hat sich gezeigt, dass wir durch die beiden Trainings an den Tagen zuvor sehr gut eingespielt waren und als Team wunderbar funktioniert haben. Das erste Spiel gegen die Herren wurde 4:2 gewonnen, das zweite gegen die Damen ebenfalls 4:2. Das letzte Spiel des Tages sollte aber alles toppen. Ein 6:0 gegen die Herrenmannschaft ließ uns ausgelassen jubeln und führte zu einem ganz und gar positiven Abschluss unseres Wochenendes – gerade auch, weil jede Spielerin mindestens ein Tor erzielte.
Die weitere WM-Vorbereitung beinhaltet unter anderem die Teilnahme an einem Turnier in Rennes im Januar und ein weiteres Trainingswochenende findet vom 12.-14. Februar 2016 ebenfalls in Heidelberg statt. Anfang März (4.-6.) wird ein Trainingslager in Oberhaching veranstaltet auf dem die Mannschaft auch geschlossen trainieren wird.

 

Beitrag im SWR Fernsehen

(3:23 min | 12.8.2015 | 17.05 Uhr | SWR Fernsehen)

 

28.-30.August: Trainingscamp in Tenero/Lago Maggiore

Das vergangene Wochenende (28.-30.8.) haben vier UWH-Spieler des TCO an einem Trainingslager in Tenero (Schweiz) teilgenommen. Ziel der drei Tage war es zusammen mit Spielern aus der Schweiz, Frankreich und den Niederlanden die individuellen Fähigkeiten auszubauen und so neue Impulse für unsere Trainingseinheiten zu bekommen. Leiter des Trainingscamps war ein Nationalspieler Kolumbiens, eine der Top 5 Nationen der Welt, sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen. Marc Hänsel, Mervin Seiberlich, Conrad Wagner und Sabina Hillebrandt haben so bei bestem Wetter und unter besten Trainingsbedingungen an 13h Poolzeit und nahezu ebenso vielen Theoriestunden teilgenommen. Mit den neu erlernten Techniken soll das Spiel der TCO Mannschaft weiterentwickelt werden und so die Lücke zur internationalen Konkurrenz verkleinert werden.

 

4.Juli: Erfolgreicher Saisonhöhepunkt für das UWH Team

Die Unterwasserhockey-Mannschaft des TCO Weinheim hat beim einzigen deutschen Turnier am 4.Juli eine starke Mannschaftsleistung gezeigt und konnte drei Siege für sich verbuchen. Im oberbayrischen Peißenberg hatten sich zwölf Mannschaften aus sechs europäischen Ländern für das 4. Munich Open Air versammelt. Am heißesten Wochenende des Jahres herrschten im Freibad perfekte Bedingungen. Exakt ein Jahr nach dem ersten Turnierauftritt bei dem sieben der elf Spieler bereits ihr Debut gaben, zeigte sich die starke Entwicklung des Teams: Bei Fitness, taktischer Ausrichtung, Spielfreude und Durchsetzungskraft zeigte sich die Mannschaft deutlich verbessert. In der stark besetzten Vorgruppe konnte zunächst kein Sieg gefeiert werden, dafür umso mehr in der Hauptrunde: 4:0, 2:1 und 2:1 lauteten die Ergebnisse, aber auch bei den verlorenen Spielen wurde jeweils ein Tor erzielt (1:5 und 1:4). Am Ende reichte es für die TOP TEN: 10.Platz, punktgleich mit Platz 8 und 9, die nur dank eines besseren Torverhältnisses vor uns landeten.

 

2.Mai: Turnier in Budweis/Tschechien

Voller Elan und mit kiloweise Bananen und Nudeln bepackt reiste der TCO zum Budweiser Unterwasserhockey Turnier (Bud Pig Cup) nach Tschechien. Wir traten mit elf Spielerinnen und Spielern als gemischte Mannschaft in der Herrengruppe an. Die Spieler des TCOs wurden dabei von internationalen Spielern unterstützt, die aus Kanada, Spanien und Norwegen zu uns kamen. Trotz des hohen Niveaus der insgesamt 15 Herrenteams konnten wir das letzte Spiel mit 3:1 für uns entscheiden, was anschließend natürlich kräftig gefeiert werden musste. Auf der Turnierparty am Abend wurde deshalb mit Budweiser Bier auf den Mannschaftserfolg angestoßen. Die Spielerinnen und Spieler hatten viel Spaß und konnten wertvolle Erfahrung gegen zahlreiche Teams aus ganz Europa sammeln. Unsere Ladys unterstützten darüber hinaus zwischen den Spielen die Münchener Damenmannschaft, die Vierter in der Damengruppe mit insgesamt neun Teams wurden.

 

23. bis 26. März: Besuch der UWH-Unimannschaft aus York/England

Am 23. März landeten 10 Studenten aus York/England in Heidelberg. Das Unterwasserhockey beim TCO Weinheim würde es nicht geben, wären nicht ihre beiden Kapitäne Conrad Wagner und Sabina Hillebrandt in York an diesen Sport herangeführt und von ihm begeistert worden. Der Besuch aus York sollte vor allem den Kontakt zwischen den beiden Teams vertiefen und einen Austausch der Fähigkeiten im Hockey fördern. Die Studenten waren bei Mitgliedern des TCO untergebracht und rund um zwei sehr spannende und intensive Trainings am Dienstag in Dossenheim und am Mittwoch im Vogelstang gab es ein reichhaltiges kulturelles Programm in und um Heidelberg. Der Besuch war ein voller Erfolg und das Team des TCO Weinheim wurde für das kommende Jahr auf die nationalen Studentenmeisterschaften im UWH nach Leeds/England eingeladen, sozusagen als Gegenbesuch zu diesem ersten Treffen.

 

07. und 08. März: Frauennationalmannschaft bei den Meisterschaften in Leeds

Die deutsche Nationalmannschaft wurde auf die Britischen Meisterschaften im UW-Hockey eingeladen und reiste mit sieben Spielerinnen an. Neben den sechs Spielerinnen aus München vertrat Sabina Hillebrandt den TCO Weinheim.

Die Mannschaft harmonierte im Verlauf des Turniers immer besser miteinander und so gelangen uns gegen Ende des Turniers wichtige Siege und hart umkämpfte Unentschieden. Der siebte Platz von insgesamt vierzehn Mannschaften war wohl verdient, da die Britinnen zur Weltelite gehören.

 

 

 

 

1. Februar - Die Rhein-Neckar Rochen werden zu TCO Weinheim UWH

 

 

 

 

 

 

 

 

24. und 25. Januar - Frauenturnier in Rennes

Angetreten sind 140 Spielerinnen, hauptsächlich aus Frankreich, aber auch aus Deutschland, Großbritannien, Irland und Belgien. Samstags wurden alle Mannschaften komplett vermischt, sodass sich die Mitspielerinnen zunächst gar nicht kannten und so Spielweisen und Taktiken ausgetauscht werden konnten. Am Sonntag traten dann die gemeldeten Mannschaften gegeneinander an, wobei die drei Heidelberger Spielerinnen zusammen mit drei weiteren deutschen Spielerinnen aus München und vier Französinnen aus Paris-Pontoise zusammen aufgestellt waren. Und diese Mannschaft trat zum Siegeszug an: Alle Spiele wurden zu Null gewonnen und am Ende auch der wohlverdiente Turniersieg geholt. Hipp, hipp, hurra!